Erste Blaualgen treten wieder auf

Durch die Hochdrucklage am Wochenende gibt es jetzt schon erste Bilder vom Dümmer auf denen wieder „Blaualgen-Ähnliche“ Formationen zu sehen sind.

Da wird einem – auch wegen des frühen Zeitpunkts – schon wieder Angst und Bange!

Gleichzeitig haben wir aber Äußerungen und eigene Wahrnehmungen die eher positiv sind (oder vielleicht waren). 

Deswegen haben wir bei dem Diplom-Umweltwissenschaftler, Dr. Marcel Holy, Mitarbeiter des NUVD, mal nach gefragt, wie die aktuelle Lage zu bewerten ist. Er hat uns das folgende Statement übermittelt:

Derzeit breiten sich im Dümmer die ersten Blaualgen aus, allerdings ist es derzeit eine andere Art als im letzten Jahr. Diese hat ihr Wachstumsoptimum bei einer etwas geringeren  Phosphatkonzentration als die dominierende Art aus dem letzten Jahr. 

Von einer Massenentwicklung ist es zwar noch weit entfernt, grundsätzlich haben die Blaualgen aber in diesem Jahr wieder sehr gute Startbedingungen; klares Wasser durch die unzähligen Wasserflöhe und ausreichend verfügbare Nährstoffe – wenngleich sich auch die Wasserpflanzen ausbreiten.
Manche Hafenbesitzer planen schon recht bald den ersten Mähbooteinsatz. Ob die erhoffte Situation eintritt, dass die Wasserpflanzen den Blaualgen ernsthafte Konkurrenz um die Nährstoffe machen, wird sich in den nächsten Wochen zeigen. Der derzeitige Umfang des Wasserpflanzenbewuchses im See (nicht in den Häfen) deutet bislang allerdings noch nicht wirklich darauf hin. 

Derzeit bleibt uns nicht viel anderes übrig, als abzuwarten, welche Alge sich in Abhängigkeit von den Witterungsbedingungen, den vorhandenen Nährstoffen und den weiteren Randbedingungen in welchem Maße durchsetzt. Wie es sich entwicklen wird, kann leider niemand vorhersehen.

Für eine so schlimme Situation wie im letzten Jahr müssen aber einige Faktoren zusammenkommen.
Entsprechende Vorsorge- (z.B. Erkundungsflüge) und Soforthilfemaßnahmen (z.B. Amphibienfahrzeug) werden derzeit vorbereitet. 

Im Zwischenahner Meer gibt es übrigens jetzt schon eine ausgeprägte Blaualgenblüte. 

Dr. rer.nat Marcel Holy

Es bleibt also „leider“ alles offen und wir wollen hoffen, das wie ein „paar“ positive Faktoren haben, die dafür sorgen das es vielleicht nicht so schlimm wie im Vorjahr wirdt (Ihr merkt, man wir bescheidener!).

Über Thomas Bunte

Thomas Bunte ist freiberuflicher Projektleiter und Web-Entwickler, aber vor allem überzeugter "Dümmeraner". Von Geburt an verbringt er die Wochenenden und weite Teile der Ferien am Dümmer!

Alle Beträge von Thomas Bunte anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.