Hilfe kommt aus der Luft! Piloten des Diepholzer Aero Clubs wollen bei der Blaualgenerkennung helfen!

Blaualgen aus der Luft beobachtenAuf Initiative der Diepholzer Aero Club Mitglied Wolfgang Zellhorst werden jetzt die Flieger des Clubs vom Flugplatz Diepholz-Dümmerland die Niedersächsische Landesbehörde für Gewässer- Küsten und Naturschutz (NLWKN) bei der Ortung der Blaualgen aus der Luft unterstützen.

Aus diesem Grund war der Diplom Biologe Hans-Heinrich Schuster vom NLWKN am Wochenende zu einem Vortrag beim Aero-Club und erläuterte zum einen grundsätzlich die Blaualgen-Problematik am Dümmer und zum anderen die Erkennung der Blaualgen aus der Luft.

Der NLWKN erhofft sich aus der Hilfe der Piloten mit Beobachtungen und Luftbildern, eine frühzeitigere Erkennung der Blaualgen-Bildung und weitere Details über Verteilung und Ursprung.

Dem Fazit aus dem Artikel über das Treffen in der Kreiszeitung Online kann man nur zustimmen:

Sollte ein Pilot oder Besatzungsmitglied beim Überflug über den Dümmer eine Blaualgenbildung entdecken oder vermuten, so soll er es per Funk unmittelbar auf der Diepholzer Tower-Frequenz an den dortigen Flugleiter melden. Dieser leitet diese Meldung dann umgehend weiter.

Die Diepholzer Flieger hoffen, mit ihren Aktivitäten zur Steigerung der Lebensqualität des Dümmerlandes im allgemeinen und insbesondere der Anlieger und Gäste des Dümmers beitragen zu können.

 Hier geht es zum ganzen Artikel ==>>

 

Über Thomas Bunte

Thomas Bunte ist freiberuflicher Projektleiter und Web-Entwickler, aber vor allem überzeugter "Dümmeraner". Von Geburt an verbringt er die Wochenenden und weite Teile der Ferien am Dümmer!

Alle Beträge von Thomas Bunte anzeigen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.