Wichtig: WDR Live am Dümmer!

Der WDR bleibt mit dem Landesstudio Bielefeld und der Lokalzeit OWL am Thema der Blaualgen am Dümmer am Ball.

So wird nächste Woche ein Team vom WDR am Dienstag einen Vorabbericht drehen und am Mittwoch wird der WDR Live vom Dümmer berichten.

Nach jetzigem Kenntnisstand wird der Reportagewagen am Mittwoch den 21.09 beim SCD stehen und es wird von dort zwischen 19.30 und 20.00 Uhr ca. 7 Minuten  live von vor Ort über das Thema berichtet. Also eine „Superchance“ unser Anliegen vor zutragen.

Wahrscheinliche Gesprächsteilnehmer werden sein : Michaela Köhr-Eickhoff, die mit Ihren Wochenendhäusern direkt von der Problematik und Ihren Folgen für den Tourismus betroffen ist und der Staatssekretär aus dem nieders. Umweltministerium.

Unsere Bitte wäre also: kommt vorbei und zeigt auf das viele Menschen für den Erhalt des Dümmers protestieren!

Zweite Bitte: redet mit Euren Nachbarn, gebt diese Info in Euren Vereinen weitern, teilt diese Nachricht im Netz usw..

 

Über Thomas Bunte

Thomas Bunte ist freiberuflicher Projektleiter und Web-Entwickler, aber vor allem überzeugter "Dümmeraner". Von Geburt an verbringt er die Wochenenden und weite Teile der Ferien am Dümmer!

Alle Beträge von Thomas Bunte anzeigen

2 Kommentare
  1. dennis,freese sagt:

    Hallo ich finde den Dümmer schön aber ich finde es als Angler scheiße das es immer Probleme gibt mit den Algen wenn die Schleusen auf gemacht werden , dadurch sterben viele Fische und keiner macht sich ein Kopf . Handelt dagegen oder vertuscht ewas mal dagegen was zu unternehmen . Ich würde mich freuen wenn nicht mehr so viele Fische sterben und vieleicht haben später unsere Kinder noch was von der Natur und den Fischen und den schönen Dümmer

    Es geht ja auch um die Natur da solten viele Menschen sich mal ein Kopf machen . BITTE BITTE last die Tiere und die Natur leben

    mfg dennis freese
    aus diepholz

    • Thomas Bunte sagt:

      Hi Dennis,

      uns ist klar das sich das Problem nach „hinten“ fortsetzt. Und eigentlich ist die Ursache ja noch nicht mal der Dümmer selber, sondern die hohe Schadstofflast die aus der Hunte eingebracht wird.
      Und die Schleusen sind ja eigentlich ständig offen, da sonst Lohne und Grawiede austrocknen.
      Und damit sind wir wieder am Anfang: die einfliessende Hunte muss sauberer werden, der Dümmer natürlich auch und dann sind auch Lohne und Grawiede wieder in einem besseren Zustand, so dass kein Fischsterben mehr droht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.